Religionsgemeinschaften in Friedrichstadt

Es macht staunen, wie viele Religionsgemeinschaften in Friedrichstadt präsent waren beziehungsweise heute noch sind und mit wie vielen großen Namen das kleine Friedrichstadt besonders dadurch in Verbindung zu bringen ist.

Der Artikel stellt zusammen, was über die Thematik aus der vorliegenden Sekundärliteratur zu entnehmen ist. Er enthält keine eigenen Forschungsergebnisse, könnte jedoch für alle, die eine schnelle Übersicht wünschen, von Nutzen sein.

Autor: Jörn Norden

Zur Seite: Religionsgemeinschaften in Friedrichstadt

Friedrichstadt als Ort früher Erfahrung religiöser Toleranz

Autor: Sem Christian Sutter

Übersetzung: Heike Norden

Im Frühjahr 2011 bekam ich ganz unerwartet einen Telefonanruf von Heike Norden und Karl Michelson aus Friedrichstadt. Für mich überraschend schlugen sie vor, meine vor fast dreißig Jahren veröffentlichte Dissertation zu übersetzen und durch die Gesellschaft für Friedrichstädter Stadtgeschichte zu veröffentlichen. Ich stimmte gerne zu, und damit begann eine gemeinsame Reise, auf der ich Friedrichstadts erstes Jahrhundert wieder erlebte, und zwar begleitet von Karl Michelson – einem Mann wie eine lebende Enzyklopädie, von umfassendem Wissen über die Geschichte der Stadt – und Heike Norden – einer Übersetzerin, von der jeder Autor träumt: engagiert, sorgfältig, immer bereit, Rücksprache zu nehmen und auftretende Schwierigkeiten anzusprechen, um eine geeignete Lösung zu finden. Unsere gemeinsame Arbeit ist mir eine Freude gewesen. Ich danke der Gesellschaft herzlich für die Möglichkeit, allen Friedrichstädtern die frühe Geschichte ihrer Stadt und das Erbe, was daraus erwuchs, zugänglich zu machen.

 Meine Forschung an Ort und Stelle fand 1976-77 statt, und ich vollendete 1982 die Dissertation.

Sem Christian Sutter

Zur Seite: Friedrichstadt an der Eider, Ort einer frühen Erfahrung religiöser Toleranz, 1621-1727

Friedrichstadt – Legenden und Wirklichkeit

In vielen Geschichtserzählungen über Friedrichstadt gibt es phantasievolle
Ausschmückungen. Einmal in die Welt gesetzt, wurden sie von vielen einfach weitererzählt oder abgeschrieben. In meinem Artikel geht es darum, die gängigen Behauptungen auf ihren Wahrheitsgehalt zu untersuchen.

Autor: Jörn Norden

Zur Seite: Legenden und Wirklichkeit

Erhart Mitzlaff

 

Vor dem Fenster

Erhart Mitzlaff starb am 9. Juni 1991. Das Werkverzeichnis der Holzschnitte habe ich 2004 vorläufig abgeschlossen. Dankbar wäre ich für Ergänzungen – möglichst mit Abbildung. In einem Werkverzeichnis dienen Abbildungen zur Identifikation. Sie erfüllen nicht Erwartungen auf gute Reproduktion. Dennoch wäre ich froh über jede bessere Bilddatei, die mir per E-Mail übersandt wird.

Biografische Angaben über Erhart Mitzlaff findet der Besucher meiner Seiten im Abschnitt A des Werkverzeichnisses, ebenso eine Auflistung der Ausstellungsorte und einige Anmerkungen zu den Holzschnitten.

Gehe zu : Werkverzeichnis der Holzschnitte Erhart Mitzlaffs

:

Der Vigelandspark in Oslo

Mit meiner Frau Heike Norden besuchte ich den Vigelandspark in Oslo. Die Fotos in diesem Artikel stammen von uns beiden. Wir waren sehr gespannt, hatten wir doch schon viele negatve Meinungen zu dem Skulpturenpark zu hören bekommen. Die Kunst Vigelands sei sehr verwandt mit Nazikunst.

Wir haben uns nach dem Besuch gründlich mit dem Thema beschäftigt und sind zu einer anderen Auffassung gelangt. Darüber möchten wir gern mit den Besuchern unserer Seite diskutieren.

Gehe zu: Vigelandsparken i Oslo og nazikunsten